Internationale Tag der Übersetzung

Heute haben wir im Übersetzungsbüro Agrar-Übersetzer wir einen Grund, ins Scheinwerferlicht zu rücken. Der Internationale Tag der Übersetzung wird jedes Jahr am 30. September begangen, also auch heute. Obwohl dieser "Feiertag" erst seit 2017 offiziell ist, müssen wir tief in die Geschichte eintauchen, um zu erfahren, warum Übersetzer heute ein wenig mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Wir gehen zurück in der Zeit bis ins vierte Jahrhundert. Vermutlich im Jahr 347, das Geburtsjahr ist nicht mehr bekannt, kam im dalmatinischen Ort Stridon Hieronymus zur Welt. Er war Sohn einer wohlhabenden Familie und wuchs in der Stadt unweit von Ljubljana auf. Seine Eltern gaben ihm die Möglichkeit, in Rom Grammatik, Rhetorik und Philosophie zu studieren. Das war keine schlechte Entscheidung. Schließlich wurde er Lehrer der Kirche und wird in mehreren christlichen Konfessionen als Heiliger und als Kirchenvater verehrt. In der katholischen Kirche ist er einer der vier sogenannten Großväter der Spätantike.

Bibelübersetzung in alltägliches Latein

Dies hat vor allem damit zu tun, dass Hieronymus zwischen 390 und 405 eine Bibelübersetzung ins Alltagslatein anfertigte. Dies wird die Vulgata genannt. Mehr als 1100 Jahre später wurde diese Übersetzung zum einzig maßgeblichen Text für die katholische Kirche erklärt.

Hieronymus galt als eine sehr intelligente Person. Er soll mehrere Sprachen beherrscht haben, darunter Altgriechisch, Hebräisch und Latein. Aber viele Sprachen zu beherrschen, bedeutet nicht automatisch, gut übersetzen zu können. In seinen Briefen an den Papst erklärte Hieronymus nicht nur, dass die Übersetzung der Bibel für ihn viele Fragen aufwarf. Es betrifft auch den Übersetzungsprozess, der die Übersetzung bis heute prägt. Hieronymus ist sich bewusst, dass jede Übersetzung auch Interpretation und Neuerstellung beinhaltet und wie groß das Risiko ist, dass man den Ausgangstext nicht nur in einen anderen Text umwandelt, sondern auch, wie unvermeidlich er während der Übersetzung beeinflusst und verändert wird. Hieronymus starb am 30. September im Jahr 420 - vor genau 1600 Jahren!!

Weltweit anerkannter Tag

Die Vereinten Nationen haben den 30. September zum "Internationalen Tag der Übersetzung" erklärt. Diesen "International Translation Day" gibt es seit 1991, doch wird er seit 1953 auf Initiative des Internationalen Übersetzerverbandes (FIT) durchgeführt.

Am 24. Mai 2017 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen einstimmig den Internationalen Tag der Übersetzung zu einem weltweit gültigen Tag. Die Generalversammlung ehrt damit die Rolle der professionellen Übersetzung bei der Vernetzung von Nationen, bei der Friedensförderung, beim gegenseitigen Verständnis und bei der sozialen Entwicklung. 

In mehrsprachigen Ländern sind Übersetzungen unerlässlich

Überall dort, wo etwas gesagt, geschrieben, gelesen oder gesungen wird, sind Übersetzer beteiligt. Übersetzung ist eine Voraussetzung für die Förderung von Kultur und Wissenschaft, aber auch für die Entwicklung der Umgangssprache. Sie dient dem vereinten Europa. In mehrsprachigen Ländern, wie Belgien, Luxemburg oder der Schweiz, sind Übersetzungen unerlässlich. Im mehrsprachigen Kanada müssen laut Gesetz alle Arten von politischen Ereignissen immer in die andere Hauptsprache übersetzt werden.

Am Internationalen Tag der Übersetzung machen zahlreiche öffentliche Veranstaltungen mit Fachleuten aus der Branche auf die Bedeutung der verständlichen Sprache aufmerksam und machen sie sichtbar, von der Literatur bis zu Nachschlagewerken, vom Theater bis zu Film und Fernsehen, von Zeitungen und Zeitschriften bis zu Werbe- und technischen Handbüchern, Websites, Newslettern, Jahresberichten...


Zurück zu den Neuigkeiten

KUNDEN-ERFAHRUNGEN

Unsere Auftraggeber sind professionelle internationale Unternehmen und Organisationen. Ihnen ist wichtig, mit einem Fachübersetzungsbüro zusammenzuarbeiten. Wir erhalten regelmäßig Lob für unsere Übersetzungen. Kunden schätzen unsere Kenntnisse der Fachterminologie. Darüber hinaus zeigen sie sich sehr zufrieden mit der guten Kommunikation und Abstimmung sowie der Geschwindigkeit unserer Arbeit. Viele Kunden finden es angenehm, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben.
Hersteller von Tiefkühlkartoffelprodukten: „Im Namen des Marketingteams möchte ich Ihnen ein großes Lob für alle Übersetzungen aussprechen!'“.

Hier finden Sie weitere Kundenerfahrungen.


WIR MÖCHTEN SIE GERNE PERSÖNLICH KENNENLERNEN!

Wir möchten Sie gerne persönlich treffen! In einem Gespräch stellen wir fest, welche Übersetzungswünsche Sie haben und wie wir Ihnen am besten helfen können. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, um einen Termin mit unserem Vertriebsteam zu vereinbaren: Tel. +49 (0) 5251 / 53290-01 oder E-Mail info@agrar-uebersetzer.de  

ZERTIFIZIERTES ÜBERSETZUNGSBÜRO

ISO 9001 & 17100:2015 ZERTIFIZIERUNG